Massageliege

Massageliegen, -Tische oder Massagebänke gibt es sowohl für den professionellen Einsatz in der Praxis, als auch für den semiprofessionellen Bereich bereits in vielen Ausstattungen und Preisen. Von der tragbaren Massageliege, die alle paar Wochen mal schnell aus dem Keller geräumt werden kann bis hin zum hydraulischen Massage-Liegen-Wunder gibt es alles. Ein Vergleich an den angebotenen Massageliegen lohnt daher sehr. Wichtig ist, zu wissen, worauf kommt es beim Kauf einer Massageliege an und deckt das meinen Bedarf? Zunächst ist wichtig, sich selbst klar zu machen, für welchen Einsatzzweck man die Massageliege denn benötigt.

Auf dieser Seite möchten wir dir einen möglichst umfassenden Überblick über die wichtigsten Fragen zu Massageliegen geben

Welche Massageliege kaufen?

Du möchtest eine Massageliege kaufen und möchtest Dich informieren? Dann bist du hier richtig. Bevor man eine Kaufempfehlung für einen Massagetisch abgeben kann, ist es wichtig, in das Thema tiefer einzusteigen. Es gibt die unterschiedlichsten Ausführungen von sehr einfach bis sehr umfangreich. Es kommt auf den Bedarf an, was Du damit machen möchtest (ja, massieren, ist schon klar 🙂 ) bzw. in welchem Umfang. Dementsprechend gibt es wie bei allen Produkten große Unterschiede in Sachen Qualität, Handhabung und Preis. Dir fehlen noch informationen? Dann lass das uns wissen. Wir freuen uns über eine Email.

Bevor man vor der Entscheidung steht, welche Massageliege man kaufen soll, sollten wir uns zunächst einen Überblick über die gängigen Modelle verschaffen.

Arten von Massageliegen

Wir unterscheiden zwischen drei unterschliedlichen Arten von Massageliegen:

  • Massageliegen mobil bzw. klappbar
  • Massageliegen stationär
  • Massageliegen elektrisch bzw. hydraulisch

Mobile bzw. tragbare Massageliegen

Mobile bzw. klappbare Massageliegen zeichnen sich dadurch aus, dass sie
a) möglichst einfach, unkompliziert und schnell auf- und wieder abbauen lassen, sodass man damit auch eine moblie Massage anbieten könnte.
In der Praxis heisst dies aber, nicht jede Liege lässt sich schnell und mit wenigen einfachen Handgriffen zusammen- und wieder abbauen und dient dazu im aufgestellten Zustand
ale stabile und bequeme Unterlage für eine Massage. Klappbare Massageliege heißt deswegen nicht gleich mobil. Hierbei sind Gewicht, Anzahl der Einzelteile etc. wichtig.

Für wen lohnt eine klappbare Massageliege, für wen eher eine stationäre?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Grundsätzlich muss zu einer hydraulischen Massageliegen, dass sie so gut wie gar nicht mobil einzusetzen ist.
Eine mobile Massageliege ist wirklich nur dann empfehlenswert, wenn man sie im mobilen Einsatz benutzen will. Benutzt man die Liege ausschliesslich in den eigenen vier Wänden,
so bietet sich eher eine elektrische oder sogar hydraulische Massageliege.

Elektrische Massageliegen

Elektrische Massageliegen bieten den Vorteil, dass man Einstellungen an der Höhe, der Position etc. der Liege nicht von Hand vornehmen muss. Eine Fernbedienung erleichtert die Höhenverstellung ernorm. Mit einem Druck auf die Fernbedienung fährt die Liege elektrisch in die für Sie gewünschte Position. Hat man mehrere Patienten hintereinander, so lohnt sich natürlich die Anschaffung einer Massageliege. Natürlich steigt mit der Höhe der Ansprüche und der Anzahl der Funktionen einer elektrischen Liege, die Komplexität in der Bedienung und auch der Preis. Während man so von einer Therapieart in die nächste wechselt kann sich der Patient in einer neuen liegenden oder sitzenden Position entspannen, während der Therapeut die nächsten Schritte vorbereitet. Hier haben wir einige elektrischen Massageliegen für Dich.

Hydraulische Massageliegen

Die Oberklasse im Bereich der Massageliegen sind hydraulische Massageliegen. Sie sind technisch gesehen am opulentesten ausgestattet. Neben der Höhenverstellung der Liege kann man bei den meisten Liegen auch Kopf- und Fussteil bequem ändern. Hydraulische Massageliegen sind damit aber auch am teuersten. Eine Investition, die sicher überlegt sein sollte. Für den professionellen Gebrauch allerdings immer mehr im Kommen.

Wo eine Massageliege kaufen?

Massageliegen gibt es mittlerwile bei Discountern, großen Kaufhäusern, wie Karstadt, bei nternethändlern wie Amazon und bei Fachhändlern. Die Auswahl ist groß, aber ncht unüberschaubar. Wir bieten hier eine breites Angebot empfehlenswerter Massageliegen, die Sie ganz bequem von zu Hause aus im Internet bestellen können. Eine Übersicht finden Sie hier.

Die besten Angebote für Massageliegen

Jetzt ansehen

Lohnt sich der Kauf einer günstigen Massageliege?

Das kommt ebenfalls ganz auf die Einsatzhäufigkeit der Liege an. Im privaten und semiprofessionellen Einsatz reicht sicherlich ein Mittelklassemodell.
In Praxis und ambitionierten Einsatz sollte man schon eine hochwertige Massagebank kaufen.
Es ist wie bei allem so: Wer billig kauft, zahlt (manchmal) doppelt!

Entscheidende Kriterien beim Kauf einer Massageliege

Wichtige Kriterien für die Kaufentscheidung einer Massageliege sind neben Stabilität, Obermaterial und Preis noch z.B. die Beschaffenheit bzw. das Vorhandensein von Lehnen und Stützen und die Mobilität einer Liege.

  • Die Stabilität: nichts ist beim Massieren störender, als wenn der Massagetisch wackelt oder womöglich bricht. 200KG Belastbarkeit sind quasi Standard und dürften ausreichen
  • Einfachheit und somit die Schnelligkeit des Aufbaus: Der Massgetisch sollte in nicht mehr als 3 Minuten aufgebaut werden können.
  • Stabilität (eine max. Belastung von 200 Kg dürfte meist ausreichend sein)
  • Ist die Liege denn höhenverstellbar? Die Höhe der Liege sollte verstellbar sein
  • Das Gewicht der Liege: Massageliegen wiegen ab ca. 10 Kg bis max. 25 Kg. Abhängig von der Tatsache, ob sie stationär benutzt wird oder auch mal mitgenommen wird, ist das Gewicht der Liege mehr oder weniger kaufentscheident.
  • Ist die Kopfstütze höhenverstellbar?
  • Ist die Rückenlehne höhenverstellbar?
  • Kann man den Fußbereich neigen?
  • Beschaffenheit des Obermaterials: Beschichtung der Unterlage (diese sollte abwaschbar, hautfreundlich, öl- und wasserabweisend sein und somit aus Polyurethan (also einer „PU-Beschichtung“) bestehen)
  • Die Dicke und das Material der Massageaufage: Mindestens 4cm dick sollte die Massageauflage sein, damit ein entspanntes Liegen während der Massage gewährleistet ist.
  • Gesichtsausschnitt oder ein Nasenschlitz
  • Seitliche Armablagen, bzw. Armablagen über dem Kopf machen die Massageliege noch komfortabler.
  • Breite und Länge der Liege

Du interssierst Dich für Massagen, Massieren und Physiotherapie? Dann haben wir hier ein paar Empfehlungen:

https://www.physio-deutschland.de/patienten-interessierte/wichtige-therapien-auf-einen-blick/massagen.html

Lade...