Anti-aging-Glossar: Die wichtigsten Begriffe

Die wichtigsten Begriffe im Anti-Aging kurz erklärt.
A B C D F G H J K L M N O P R S T V X Y

A
Aerobic
Aerobic ist wegen seiner Ausdauerkomponente und der Schulung der Koordination für das anti-aging unbedingt zu empfehlen, allerdingssollte Aerobic im Low Impact Bereich betrieben werden, denn sonst kann es zu einer erhöhten Pulsfrequenz kommen.

Aloe Vera
Aloe Vera wird in der Kosmetik sehr vielseitig eingesetzt. Aloe Vera mildert in Crémes eingesetzt
Hautirritationen, spendet Feuchtigkeit und unterstützt Die Reneration der Haut.

Alphaliphonsäure
Die Alphaliphonsäure ist ein Co-Enzym. Alphaliphonsäure verstärkt unter anderem die Wirkung von Vitamin C, Vitamin E und Q10, die die Regeneration der Haut unterstützen. Das sehr verbreitete Q10 ist ein typisches Anti-Oxidans, das die Haut vor freien Radikalen schützen und der Hautalterung vorbeugen soll.

Aminosäuren
Aminosäuren sind Bestandteile eines Proteins und sowohl für den Aufbau, als auch für den Stoffwechsel des Körpers von großer Bedeutung.

Anti Aging
Der Begriff Anti-Aging im Deutschen “Altershemmung”, ist eine Bezeichnung für Massnahmen, ein biologisches Altern des Menschen hinauszuzögern und die Lebensqualität und Vitalität des Menschen zu verbessern.

Antioxidans, Antioxidantien
Ein Antioxidans ist eine chemische Verbindung, die eine unerwünschte Oxidation anderer Substanzen gezielt verhindert. Antioxidantien habeneine große physiologische Bedeutung durch ihre Wirkung als Radikalfänger. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ceramide
Ceramide sind eine Art Barriere für die Haut: Ceramide sorgen dafür, dass die Haut keine Feutchtigkeit verliert und dass keine Schadstoffe eindringen. In Crémes gleichen Ceramide denb Mangel an hauteigenen Fetten aus.

Collagen
Collagen gibt der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit. Natürliches Collagen soll irritierte Haut beruhigen und ihr wieder neue Festigkeit geben, so nach Auskunft einer Schönheitsexpertin.

E
Elastin
Elastin gibt der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit

G
Gesichtsbräuner
Gesichtsbräuner, Gesichtssolarien oder auch „Facial Tanner“ sind Bräunungsgeräte für das Gesicht und den Oberkörper, welche einfach Zuhause verwendet werden können. Hier gibt es detaillierte Informationen zu Gesichtsbräunern.

H
Hyaluronsäure
Hyaluronsäure (Glycosaminoglycan) ist verantwortlich für die Wasserbindungsfähigkeit der Haut. Es wird gesagt, hyaluronsäure könne das Hautbild glätten.

P
Peptide
Peptide reparieren die Haut von Innen. Amino-Peptide geben dem Körper das Signal, wann er mit der Reparatur der Haut beginnnen muss.

R
Retinol
Retinol wird zum Schutz vor Umweltbelastungen eingesetzt. Retinol wird zugesprochen, die Tiefe von Falten zu mindern.

S
Salizylsäure
Salizylsäure soll bei unreiner Haut helfen. Ausserdem verstärkt Salizylsäure die Wirkung weiterer Stoffe und hilft, Hornhaut an besonders belasteten Stellen abzutragen. Salizylsäure wird in chemischen Peelings eingesetzt zur Glättung der Gesichtshaut.

T
Tretinoin
Tretinoin weicht die Hornschicht der Haut auf und beugt Infektionen der Talgdrüsen vor. Tretinoin wird vor allem in der Behandlung von Akne eingesetzt.
Produkte aus bzw. mit dem Wirkstoff Tretinoin sollen die Basis der Anti-Aging-Medizin darstellen, denn sie haben einen leicht verjüngenden und
schützenden Effekt für die Haut.

W
Walking und Nordic Walking
Walking bzw Nordic Walking ist eine Ausdauersportart mit hohem Spaßeffekt. Ganz nebenbei werden durch Nordic Walking/Walking die Muskeln im Rücken aufgebaut.

X
Zinkoxid
Zinkoxid wirkt antiseptisch und desinfizierend. Zinkoxid unterstützt die Wundheilung und Wundpflege, denn Zink fördert den Wundverschluss bei
Hautverletzungen.

Y
Yoga ist eine aus Indien stammende Lehre, die mehrere tausend Jahre alt ist. Yoga beinhaltet körperliche Übungen, Atemtechniken, Konzentrationsübungen und Meditation. Hier findest Du z.B. Yogamatten.

Lade...