Die Haut ist ein Indikator für Ihre Gesundheit und die das größte Organ des Menschen. Die Haut altert ständig, sozusagen direkt nach der Geburt fängt sie an zu altern.  Dieser Atlerungsprozess der Hautalterung beginnt sozusagen mit Ihrer Geburt. Sichtbar werden die Spuren der Alterung dann ab 25 Jahren, wenn Ihre ersten Augenfältchen auftauchen. Ihr Anspruch auf jugendliches Aussehen vererbt sich übrigens nicht. Ihre Gene beeinflussen nur zu maximal 25 Prozent, wie und wann die Haut an Elastizität verliert.

Je früher man mit dem Kampf gegen die Alterung anfängt, desto besser

Je früher man mit dem Kampf gegen die Hautalterung anfängt, desto besser. Bis zu einem Alter von 30 Jahren braucht Ihre Haut vor allem Vitamine, Feuchtigkeit und UV-Schutz. Danach erneuern sich Ihre Zellen nicht mehr so schnell, deshalb sollte man die natürlichen Reparaturmechanismen mit Produkten unterstützen, die Proteine, Biopeptide und Hyaluronsäure enthalten.

Ab dem 40. Lebensjahr sind vor allem energiespendende und stimulierende Substanzen wie Retinol und Enzyme gefragt, damit Ihre Haut elastisch bleibt.

Ab dem 50. Lebsnjahr verliert das Hautgewebe zunehmend an Collagen. Ab da ist es Zeit für regenerierende Wirkstoffe wie beispielsweise Zuckerderivate, Hefeextrakte und Phytohormone zur Verbesserung der Hautdichte.

Am besten gleich heute gegen Hautalterung kämpfen!